Wieso Krav Maga?

 

Krav Maga ist ein hoch modernes und äußerst effizientes Selbstverteidigungssystem. Es ist entwickelt worden, um Menschen möglichst schnell in die Lage zu versetzen, Aggressionen jeder Art zu bewältigen. Deshalb haben auch körperlich schwächere Frauen, Männer und Jugendliche mit diesem System die realistische Chance, eine Bedrohung unbeschadet zu überstehen.

Bei Krav Maga (übersetzt "Kontaktkampf") handelt sich es um eine einfache, aber heftige Form des Nahkampfes, die inzwischen aber auch von Fitnessportlern als intensives Ganzkörpertraining angewendet wird. Krav Maga als Selbstverteidigungstechnik wurde vor allem durch die Bourne-Spielfilme mit Matt Damon sowie im Film "Genug" mit Jennifer Lopez bekannt. 

Die Schüler lernen, wie Sie bedrohliche Situationen mittels Schlägen, Tritten, Kampf- und Grifftechniken entschärfen können. In den Trainingseinheiten werden grundlegende Kampfstellungen vermittelt, es wird viel an Polstern und Focus Pads gearbeitet, und man lernt, die besonders verletzlichen Körperzonen des Gegners zu attackieren. Es geht im wesentlichen darum, den potenziellen Angriff zu erkennen und schnellstmöglich zu beenden um wegzukommen.

Krav Maga verzichtet auf artistische Elemente und schöne Techniken. Die Basis des Systems bilden natürliche, bei jedem bereits vorhandene Reflexe. Diese müssen nicht erst langwierig eintrainiert werden und sind auch unter extremen psychischen Druck schnell abrufbar. Die Reflexe werden durch direkte, einfache und effiziente Techniken ergänzt. Damit ist eine Möglichst schnelle Beendigung der Aggression gewährleistet.

Das Ziel von Krav Maga ist es also, die einzelne Person möglichst schnell und direkt in die Lage zu versetzen, sich selbst verteidigen zu können.

 

Das Krav Maga Training ist eine Kombination aus Fitness und Selbstverteidigungstraining.

Das Ziel ist: Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit,  Kraftzuwachs sowie Schnelligkeit/Beweglichkeit zu steigern. Verbrennen Sie Fett, bauen Sie Muskeln auf und erlernen Sie Selbstverteidigungstechniken in ihrer einfachsten Effektivität durch absolute Effizienz.